Montag, 22. Mai 2017

Die Knospe der Wunderblume öffnet sich wie von Zauberhand…

Ach meine Lieben, ihr könnte euch gar nicht vorstellen mit wie viel Freude sich mein Herz füllt beim Anblick solch tollen Bastelideen. Heute nämlich, ist Natalie bei mir zu Gast vom wundervollen Blog schaeresteipapier mit einer genialen Bastelidee inkl. Schritt für Schritt Anleitung. Und das Beste, sie erklärt euch auch gleich, wieso das so funktioniert. Danke Dir liebe Natalie für diesen tollen Beitrag. Habt viel Spass beim lesen.




Ich freue mich sehr, heute einen Gästebeitrag hier auf Nica’s tollem Blog zeigen zu dürfen.
Mitgebracht habe ich eine einfache und schnelle Bastelarbeit, mit der Klein & Gross verzaubert werden soll.
Wir werden zusammen Wunderblumen basteln. Bemalt werden sie mit Wachsmalstiften, für die es ja hier im Blog ein Rezept zum Selbermachen gibt.




Was du brauchst:
- 2 weisse A4-Seiten, Kopierpapier 80g/m2
- Schneidevorlage für Kreise: Ich verwende gerne eine Tasse (Durchm.= 8cm) und einen Unterteller (Durchm.= 14cm)
- Schere
- Bleistift
- Wachsmalkreiden oder Farbstifte (bitte keine wasserlöslichen Stifte)

- Malunterlage
- Wasser
- grosse Schale




Wie es geht:

Schritt 1
Die zwei Seiten Kopierpapier vor dich hinlegen. Auf dem ersten Blatt 6 Kreise mit der Tasse anzeichnen. Auf dem zweiten Blatt dann 2x die Untertasse umrunden für zwei grössere Blüten.




Schritt 2
Schneide alle Kreise mit der Schere aus. Tipp: Das Blatt mit geraden Schnitten zuschneiden, so dass jeder Kreis für sich alleine ausgeschnitten werden kann. Wie du siehst, habe ich alles mit einer Kinderschere geschnitten. Die dringend mal geschliffen werden müsste.




Schritt 3
Falte das Papier in der Hälfte und noch zweimal bis du einen Achtel hast.
Den Spitz zum äusseren Rand falten, damit du weisst, wo die Hälfte liegt. Dann das Blütenblatt zuschneiden: Seitlich von der Mitte nach oben in die Mitte schneiden, das ergibt acht Blütenblätter. Die Blüte auffalten.




Schritt 4
Bei zwei Kreisen habe ich je einen Schmetterling und eine Libelle gezeichnet. Besser gesagt nur die Hälfte zum Falz hin und dann ausgeschnitten.




Schritt 5
Jetzt wird es endlich bunt! Alle Blumen und Insekten dürfen nach Lust und Laune auf einer Seite bemalt werden.
Ich kriege für meine sicher nicht den Preis für das schönste Ausmalen, aber was soll’s…




Jetzt wird ausprobiert:

Falte alle Blütenblätter zur Mitte hin. Fülle den Unterteller mit etwas Wasser. Lege eine Knospe auf die Wasseroberfläche und beobachte was passiert!
Magisch, oder? Die Blüte öffnet sich ganz von alleine. Wie von Zauberhand…
Bei der Libelle und dem Schmetterling hat es nicht auf Anhieb geklappt. Überlappen die Flügel zu stark, öffnen sie sich nicht. Die Flügel dürfen sich nur knapp berühren. Jetzt noch eine Schale mit Wasser füllen für die grossen Blüten und es kann los gehen.




Tipp: Die Blumen lassen sich trocknen und wiederverwenden.




Wie geht das?
Saugt sich Papier mit Wasser voll, quillt es auf und glättet alle Falten, die es hat. Es wird dadurch wieder ganz flach. Das bemalen der Oberfläche muss nicht unbedingt sein, beschleunigt aber die Öffnungszeit der Blüten. Das Verhältnis Papierdicke zur Grösse des Kreise spielt auch eine Rolle.




Liebe Nica,
Herzlichen Dank, dass ich bei dir zu Besuch sein durfte. Ich freue mich jetzt schon auf deinen Gegenbesuch!

Du findest meine Bastelarbeiten auf dem Blog www.schaeresteipapier.ch

****

Natalie Kramer, Zürich 19.5.2017



Kommentare:

  1. Das ist wohl eine typisch Zürcher Bastelei, denn mit diesen Blumen haben mich auch meine süßen Enkelinnen erfreut. Das Schönste war ihre Vorfreude auf mein Überraschtsein...
    Ich bin heute mit meinem Hauptproblem einen Schritt weiter gekommen Und hoffe jetzt, dass ichs im August zur Einschulung in Zürich schaffe. Halte dich auf dem Laufenden!
    Euch einen hoffentlich sonnigen Montag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt liebe Astrid, dann gehen wir "go Käffeele" :-)
      LG

      Löschen
  2. Diese tollen Blumen kenne ich auch. Ich habe dies als "Zaubersterne" gerne im Kindergarten als Adventskalender gemacht. Da hat sich in jedem Stern eine kleine Überraschung versteckt. Bei Kindern der absolute Hit!
    Sonnige Grüße in Richtung Schweiz,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ein Adventskalender!!!!! Was für eine Tolle Idee! Das werde ich mir merken. Danke für den Tip :-)
      LG

      Löschen
  3. liebe Nica
    Herzlichen Dank, dass ich heute bei dir zu Besuch sein durfte! Freue mich schon auf deinen Gegenbesuch.
    lieberheutewarjarichtigesGlaceWetterGruss
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu danken meine liebe. Ich war heute fleissig am werkeln. :-)
      LG

      Löschen
  4. Ach wie süß, die Idee ist toll. Solche Seerosen habe ich schon lange nicht mehr gemacht.
    Ich Grüße herzlich.
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich das erste mal und ich bin total begeistert :-)
      LG

      Löschen